Baikal mit Thunderbird / Lightning synchronisieren

Wenn man Baikal istalliert hat ( siehe Artikel Baikal mit Nginx und https ) kann man anfangen, seine Daten zu synchronisieren.

Kalenderdaten mit Lightning synchronisieren

Lightning ist ein AddOn für Mozilla Thunderbird und erweitert das EMail-Programm um eine Kalender- und Terminverwaltung. Weitere Informationen zu Lightning findet man auf der Seite vom Mozilla: Die Kalender-Erweiterung Lightning verwenden.

Um jetzt Kalenderdaten aus Lightning mit seinem Baikal-Server zu synchronisieren, geht man folgendermaßen vor:

  1. Durch Klick mit der rechten Mouse-Taste in das Feld mit der Kalender-Liste öffnet sich ein Popup-Menü. Dort den Punkt „Neuer Kalender“ wählen

    Neuen Kalender in Lightning anlegen
    Neuen Kalender in Lightning anlegen
  2. In dem daraufhin erscheinenden Fenster den Punkt „Im Netzwerk“ wählen

    Netzwerk-Kalender wählen
    Netzwerk-Kalender wählen
  3. Im nächsten Fenster bei Kalender-Art CalDAV wählen und die Adresse des Kalenders eintragen. Die Adresse setzt sich zusammen aus der Adresse des Servers, also https://meine-url.com/baikal/cal.php/calendars/ Benutzernamen / Kalendernamen. Wenn in Baikal ein Nutzer hinzugefügt wird, wird für diesen automatisch ein Kalender mit dem Namen „default“ angelegt. Wenn weitere Kalender angelegt wurden wie „Privat“ oder „Arbeit“, müssen diese Namen eingetragen werden.

    Art und Adresse des Kalenders eintragen
    Art und Adresse des Kalenders eintragen
  4. Dann im nächsten Fenster bekommt der Kalender noch einen Namen, mit der er in der Kalenderleiste angezeigt werden soll, und eine Farbe zugewiesen

Damit ist der Kalender angelegt. Jetzt nochmal mit Rechtklick auf den neuen Kalender das Kontextmenü öffnen und „Kalender synchronisieren“ wählen. Daraufhin sollte ein Fenster erscheinen, wo man seine Nutzerdaten, also Nutzername und Passwort, eintragen muss. Das funktioniert nicht immer beim ersten mal. Zur Sicherheit auch einfach mal Thunderbird neu starten.

Kontaktdaten mit Thunderbird synchronisieren

Um das Adressbuch aus Thunderbird über Baikal zu synchronisieren, braucht Thunderbird ein AddOn, um Daten im CardDav-Format lesen zu können. Das erledigt der SOGo-Connector.
Dieser ist leider nicht in der AddOn-Liste in Thunderbird zu finden (Warum eigentlich nicht?), also muss er von Hand installiert werden.
Der SoGO-Connector kann unter dieser Adresse (Download) heruntergeladen werden. Ich hab Thunderbird 31.4 und bei mir hat der SOGo-Connector 17.06 gut funktioniert.
Wenn die *.xpi-Datei herunter geladen ist, öffnet man in Thunderbird den Tab für die AddOns und wählt „AddOn aus Datei installieren“.

AddOn von Hand installieren
AddOn von Hand installieren

Jetzt die eben herunter geladene Datei wählen und dann ist man damit auch schon fertig.

Jetzt öffnet man das Adressbuch von Thunderbird und wählt unter Datei den neu dazu gekommenen Eintrag „Remote-Adressbuch“.

Remote-Adressbuch
Remote-Adressbuch

In dem folgenden Dialog wählt man einen Namen für das Adressbuch und die URL zu seinem Baikal-Server. Die URL setzt sich zusammen aus der Adresse des Servers, also https://meine-url.com/baikal/card.php/addressbooks/Benutzernamen/Adressbuchnamen. Wenn in Baikal ein Nutzer hinzugefügt wird, wird für diesen automatisch ein Adressbuch mit dem Namen „default“ angelegt. Wenn weitere Adressbücher angelegt wurden wie „Email“ oder „Telefonkontakte“, müssen diese Namen eingetragen werden.

Adressbuchnamen und URL des Baikal-Servers
Adressbuchnamen und URL des Baikal-Servers

Jetzt taucht das neue Adressbuch links in der Adressbuch-Leiste auf. Jetzt noch einen Rechtsklick auf den neuen Kalender und in dem Kontextmenü den Punkt „Synchronisieren“ wählen. In dem nun folgenden Dialog noch seinen Nutzernamen und sein Passwort für Baikal eingeben und das Adressbuch ist fertig eingerichtet.

Adressbuch synchronisieren
Adressbuch synchronisieren

28 Gedanken zu “Baikal mit Thunderbird / Lightning synchronisieren

  1. Hallo die Dame oder der Herr,
    das hat mir wirklich geholfen. Ich hatte den SoGo zwar installiert, aber in keinem Menü einen Eintrag finden können, der mich die Anbindung an meinen raspberry hätte konfigurieren lassen.
    Vielen Dank!!

  2. Hi Björn,

    zuerst einmal ein großes Lob für deine sehr informativen Beiträge. Ich scheitere jedoch bei der Konfiguration von Thunderbird mit Lightning (V. 35 unter Ubuntu 14.04). Der Kalender lässt sich zwar anlegen jedoch nicht aktivieren. Mich wundert, dass Thunderbird keine Login Informationen abfragt. Google habe ich bereits befragt, finde jedoch keine helfenden Hinweise. Hast Du evtl. eine Idee?

    PS: Für die Adresse nutze ich die IP, da ich zuerst im eigenen LAN experimentiere.

    Gruß René

    • Hey Rene

      Danke, hört man gern.
      Lightning tut sich da leider hin und wieder beim ersten Zugriff etwas schwer. Das ist bekannt und im Netz auch schon diskutiert worden. Außer dem Rat, Thunderbird ein paar mal neu zu starten, gibt es da aber auch keine wirkliche Lösung zu.
      Deine Login-Daten werden abgefragt, wenn Lightning das erste mal auf den Kalender bei Baikal zugreift.

      Über den Browser kommst du an Baikal ran unter https://deine-ip/baikal/admin/ ?
      Vielleicht ist bei der Konfiguration vom Webserver was schief gegangen.

      Gruß

  3. Hallo an Björn,

    echt vielen Dank für deine Mühen. Hat mir auch sehr geholfen.

    Ich persönlich bin erst durch deine Beschreibung darauf gekommen, dass man jeweils (vorausgesetzt über BAIKAL ists so eingerichtet = „default“) am Ende der URL entsprechend „default“ auch setzten muss. Der eine hat hier, und der andere dort Probleme, denke ich.

    Aber nach wie vor besten Dank und bleibt cool 😉

    Gruß

    Ngin

  4. Hallo Bjoern,
    habe alles eingerichtet und funktioniert auch.
    Wenn ich jetzt von meinem Samsung Edge zugreifen will, kann ich mich einloggen, die Kalender auswählen und fertig machen.
    Jetzt kann es sein, dass ich 50 Adressen im Adressbuch habe er aber nur 20 syncronisiert. Dann bringt er einen Fehler und der geht auch nicht mehr weg.
    Ich verzweifle noch da die Verbindung offensichtlich da ist er es aber nicht korrekt macht. Habe jetzt schon die verschiedensten Kalender versucht aber es ist nichts zu machen. Hast du vielleicht eine Idee?

    Grüße Heidi

    • Hallo Heidi

      Also sowas hab ich noch nicht gehört.. Aber ich mach mal einen Schuß ins Blaue:
      Wenn ich mich richtig erinnere, puffert Baikal die Daten .. Ich vermute, du nimmst als Datenbank SQLite?!

      Kannst du bitte mal prüfen, ob der user www-data Schreibrechte auf den Ordner und die Datei hat?

      Wenn da nichts durcheinander bringe sollten das
      Specific/
      Specific/db/
      Specific/db/db.sqlite

      sein.

      Ich hoffe, das bringt dich weiter.

      Gruß vom Bjoern

  5. Hallo Bjoern,

    danke für deine schnelle Antwort.
    Ja ich nutze die Datenbank SQLite.

    Das mit den Schreibrechten verstehe ich nicht ganz.
    Ich bin der user mit adminrechten und habe alle Rechte auf die drei Ordner.
    Hast du das gemeint?

    Ich habe auch einen Fehlerbericht der Carddav_Meldung gesendet.
    Hier habe ich folgende Meldung erhalten:
    Im Anhang findest du eine Vorschau auf die kommende CardDAV-Sync Version. Sie enthält einen Workaround für einen Bug in der Firmware von Samsung, der sich wie im Log zu sehen ist äußert.

    Vielleicht liegt auch hier das Problem.

    Ich werde es jetzt mal weiter versuchen und melde mich nochmal.

    Grüße Heidi

    • Hey Heidi

      Also mit den Rechten ist das so:
      Klar, du bist Superuser und hast alle Rechte auf dem Rechner. Baikal läuft aber nur mit den Rechten deines Webservers, und das sind die Rechte, die der Nutzer und die Gruppe www-data haben.

      Wenn du als auf der Konsole in dein Baikal-Verzeichnis gehst und mit ‚ls -l‘ ein Listing machst, sollte das in etwa so aussehen:

      drwxr-xr-x 3 www-data www-data  4096 Dez  1  2014 admin/
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data  2917 Dez  1  2014 cal.php
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data  2873 Dez  1  2014 card.php
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data   106 Dez  1  2014 ChangeLog.md
      drwxr-xr-x 4 www-data www-data  4096 Dez  1  2014 Core/
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data  2121 Dez  1  2014 index.php
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data 12790 Dez  1  2014 INSTALL.md
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data 35135 Dez  1  2014 LICENSE.txt
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data  1699 Dez  1  2014 README.md
      drwxr-xr-x 3 www-data www-data  4096 Dez  1  2014 res/
      drwxr-xr-x 3 www-data www-data  4096 Dez  1  2014 Specific/
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data  2635 Dez  1  2014 TROUBLESHOOTING.md
      -rw-r--r-- 1 www-data www-data  1062 Dez  1  2014 UPGRADE.md
      drwxr-xr-x 5 www-data www-data  4096 Dez  1  2014 vendor/
      

      Wenn da statt „www-data“ „root“ steht, kannst du mit ‚chown -R www-data:www-data /pfad/zu/baikal‘ die Rechte richtig setzen, so dass dein Webserver und damit auch Baikal auch schreibrechte auf die Dateeien haben.

      Gruß Bjoern

  6. Hallo Bjoern,

    jetzt melde ich mich nochmal kurz zurück.
    Das ganze lag an Samsung und Carddav. Habe jetzt eine neue App eingespielt und alles läuft Prima.
    Vielen Dank nochmal für deine Hilfe.

    Grüße Heidi

  7. Hi Björn!
    Deine Hinweise haben mir geholfen. Ich konnte nun an die Adressen auf dem baikal-server heran und alles wurde eingespielt, außer den hinterlegten Kategorien.
    Die Hauptdaten/Kontakte wurden durch MAC-Nutzer gespeichert und Kategorisiert.
    Ich würde diese kategorisierung benötigen. Wie kann ich das erreichen?
    geht das überhaupt?
    Grüße Ute

    • Hey Ute

      Freut mich schon mal 🙂

      Da ich kein Mac-Nutzer bin, bin ich jetzt nicht ganz sicher, was du mit Kategorisierung meinst.
      Möchtest du Kontakte in verschiedene Kategorien unterteilen wie Privat, Beruflich usw. ?

      Wenn du etwas in der Art machen möchtest, müsstest du für jede Kontakt-Gruppe ein eigenes Adressbuch bzw. einen eigenen Kalender erstellen und diese getrennt synchronisieren. Ich weiß aber nicht, ob das dann mit dem MAC-Format zusammen spielt.

      Gruß Bjoern

  8. Vielen Dank für die Anleitung! Ich musste bei mir nur noch zweimal Thunderbird neustarten, bis es geklappt hat.
    Nach dem Hinzufügen des Adressbuches war dieses leer und die Option „Synchronisieren“ ausgegraut. Nach dem ersten Neustart hat Thunderbird nach dem SSL-Zertifikat gefragt (https mit selbst signiertem Cert). Das Adressbuch war aber immer noch leer… und thunderbird hatte noch nicht nach meinem baikal-Passwort gefragt…
    Noch einmal Neustarten, dann fragt Thunderbird auch nach dem Passwort und schon sind alle Kontakte im Adressbuch 😉

    Grüße Stephan

  9. Erst einmal Danke für die gute Anleitung.
    Die Kalenderdaten sind absolut verfügbar, das hat prima geklappt.
    Leider hakt es beim Adressbuch.
    Es ist alles eingerichtet, das Remote-Adressbuch liegt in der Leiste links und ich habe einen Eintrag gemacht.
    Wenn ich auf Sync gehe, tut er zwar etwas, aber eine Passwortabfrage erfolgt nicht.
    Die URL ist exakt so eingegeben wie oben beschrieben … any idea?

    Gruß

    Sven

    P.S.: zur Einrichtung von iPhone und iPad empfehle ich diesen Link – der hat sehr geholfen, weil die URL sehr anders einzutragen sind
    http://www.stankowic-development.net/?p=5609

    • Hey Sven

      Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, da es jetzt schon eine Weile her ist, dass ich das eingerichtet habe, aber es kann sein, dass er keine Passwortabfrage mehr macht, weil die Daten für den Host ja schon für die Kalendersynchronisation hinterlegt sind .. Was tut er denn, wenn er was tut? 🙂

      Gruß Bjoern

    • Was steht denn im Dashboerd, wenn du dich in Baikal angemeldet hast .. unter baikal/admin .. dort ist die Anzahl der Adressbücher und die Anzahl der synchronisierten Kontakte gelistet. Steht da was ?

  10. Hallo Björn,

    das für CalDAV angegebene URL-Schema hat bei mir nicht funktioniert.
    Folgendes Schema passt aber perfekt:
    http://„server-fqdn“/baikal/html/cal.php/calendars/“userid“/“calendar-id“/

    Beste Grüße
    Jürgen

Schreibe einen Kommentar