DescribeResultAccesss

Wenn die Abarbeitung einer Aufgabe ein Ergebnis liefert, kann man mit der DescribeResultAccesss-Abfrage vom SPS die Adresse abrufen, unter der das Ergebnis zur Verfügung stehen wird.
Das kann eine Adresse zu einem belibigen, vom OGC unterstützten Dienst sein, der Daten zur Verfügung stellen kann, wie beispielsweise ein Sensor Observation Service (SOS), ein Web Feature Service (WFS) oder ein Web Map Service (WMS).

Parameter

Vorgeschriebene Parameter für diese Anfrage:

  • service – fest auf SPS
  • request – fest auf DescribeResultAccesss
  • version – für die hier besprochene, erste Version des SPS fest auf “1.0.0″
  • taskID – die eindeutige ID, die der Aufgabe im SubmitRequestResponse zugewiesen wurde.
  • sensorID – Die ID des Sensors, der die Aufgabe übernehmen soll

Für die DescribeResultAccesss-Anfrage muss ENTWEDER der Parameter taskID ODER sensorID angegeben werden.

DescribeResultAccesss mit sensorID

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<DescribeResultAccess xmlns="http://www.opengis.net/sps" service="SPS" version="1.0.0">
    <sensorID>urn:x-ogc:object:sensor:SENSORID</sensorID>
</DescribeResultAccess>

DescribeResultAccesss mit taskID

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<DescribeResultAccess xmlns="http://www.opengis.net/sps" service="SPS" version="1.0.0">
    <taskID>23</taskID>
</DescribeResultAccess>

Der Dienst beantwortet diese Anfrage mit einem DescribeResultAccessRequestResponse

Schreibe einen Kommentar